Radeln ohne Alter

Am vergangenen Donnerstag, den 14. April war es dann wieder soweit und die motivierten Mitarbeitenden von „Radeln ohne Alter“ fuhren mit ihren Rikschen pünktlich um 10.00 Uhr auf den Vorplatz des Adolphinum. In zwei Etappen boten sie unseren Bewohner*innen Ausflüge in die nähere Umgebung an. Zuerst ging es herunter zur schönen Ruhr und weiter über den Radweg am Wasser entlang Richtung Steele. Die zweite Tour führte über die alte Bahntrasse in Richtung Rüttenscheid. Und wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, lachen unserer Ausflügler mit der Sonne an diesem schönen Vormittag um die Wette.

Vielen Dank an dieser Stelle an das Team von „Radeln ohne Alter“ für ihren unermüdlichen Einsatz!

 

Frühlingskonzert Philharmonie

Am Donnerstag, den 24. März 2022 war es endlich wieder soweit und unsere Betreuungskräfte machten sich mit einer Gruppe von Bewohner*innen auf zur Philharmonie Essen.

Für alle Musikbegeisterten wurde ein Frühlingskonzert im RWE Pavillon dargeboten. Zum Programm gehörte ausgewählte klassische Musik in Kammermusikbesetzung, angepasst an die schöne Frühlingszeit. Und das gemeinsame Abschlusssingen durfte am Ende natürlich auch nicht fehlen.

Es war ein gelungenes Konzerterlebnis und wir freuen uns schon auf die nächsten Veranstaltungen!

Bombenfund in Essen – Evakuierung des Paulus-Quartiers

Was für ein Abenteuer in der Nacht

Durch die Unterstützung aller Adolphi-Häuser, dem umsichtigen und professionellen Einsatz von Feuerwehr, Maltesern, Rotem Kreuz, Johannitern, DLRG  und dem immensen Einsatz unserer Mitarbeiter:innen aus dem Paulus-Quartier konnte die Evakuierung nach Bombenfund gut gelingen. Unser herzlicher Dank an alle Helfer:innen.

Dorothea Röser | Einrichtungsleitung

 

Sankt Martin in der Oberen Fuhr

Am vergangen Samstag, den 12. November überraschten uns die Kinder aus der Oberen Fuhr mit ihren Eltern und Erni Broszik:
In der Dämmerung sangen sie einige Martinslieder für unsere Bewohner*innen und die schönen Laternen leuchteten in der Dunkelheit um die Wette.
Das war eine ganz tolle Idee, worüber wir uns sehr gefreut haben.
Vielen lieben Dank an dieser Stelle an die ganze Nachbarschaft!

100ster Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch!

Mit den Worten von Frau Karrasch: „Ich will kein großes aufsehen!“, feierten wir am 22.09.2021 Ihren 100sten Geburtstag. Es ist schon etwas besonderes auf ein ganzes Jahrhundert zu blicken. Nicht nur die Tochter und die Bewohner des Wohnbereiches Baldeney gratulierten der Jubilarin, sondern Frau Machenbach (Einrichtungsleitung) und Frau Schindler (Sozialer Dienst) reiten sich in die Schar der Gratulanten ein.