„Osterkonzerte“ für Bewohner in Frohnhausen

„Seelentreffer! Tränen beim Hof-Konzert“

Ostern 2020 war anders als jedes Osterfest, das man sonst kennt. Das Coronavirus hält die Welt auf Distanz und so auch die Bewohner und Mieter aus den Einrichtungen der Adolphi-Stiftung. Wer aber denkt, die Zeiten seien somit trübe geworden, der irrt sich: Denn gerade jetzt ist es umso wichtiger, den Menschen zu zeigen, dass sie trotz aller Distanz keine Verzichte einbüßen müssen. Der Einfallsreichtum ist so groß, dass es auch möglich ist, Konzerte einfach vom Fenster aus zu betrachten. So auch das Osterkonzert, das die Frohnhauser Bewohnerinnen und Bewohner an diesem Osterwochenende von ihren Fenstern und Balkonen aus erleben durften.

Lesen Sie dazu den Online-Artikel der WAZ vom 12. April 2020

Helden im Alltag – Die Musik kam zum Seniorenheim

Die Bewohner des Ev. Seniorenzentrums Frohnhausen staunten nicht schlecht, vor dem Haus fuhr ein historischer Trecker mit einer Spielorgel auf dem Anhänger vor. Herr Albert Ritter, Präsident des Deutschen Schaustellerbund e. V., machte den Menschen eine riesige Freude. Die Bewohner sind schon seit Tagen in Quarantäne, so war der musikalische Besuch eine willkommene Abwechslung. Die Orgel spielte wohl bekannte Lieder und die Bewohner konnten die Sorgen eine Zeitlang vergessen.

Ein großes Dankeschön an Herrn Ritter für seinen selbstlosen Einsatz.

  

Senioren basteln und zeigen Standpräsenz am Steeler Weihnachtsmarkt

Niemand gehört zum alten Eisen über 80, schon gar nicht fitte SeniorInnen in Seniorenheimen.

Als Profis wollen sie rüberkommen, ein Banner wurde eigens gedruckt, um auf ihre Präsenz hinzuweisen: Wir sind am diesjährigen Steeler Weihnachtsmarkt am Samstag, den 9.11.2019 dabei!

Im Vorfeld wurden in den letzten Monaten Socken, TopflappenWeihnachtskarten und selbstgebastelte Arm- und Halsketten für den Verkauf gebastelt.

Es waren die Bewohner aus den Ev. Seniorenzentren der Essener Adolphi-Stifung in der Möserstraße in Frohnhausen und in Huttrop in der Töpferstraße in der Begleitung mit den Betreuerinnen Milena Einecke, Katja Welz, Silvia Dreyer und Heidrun Kujawa, die ihren Stand besuchten. Ein Spaziergang auf dem Markt und ein Besuch zum Aufwärmen in einem Steeler Cafe rundeten den Besuch des Weihnachtsmarktes ab.

Es war eine tolle Erfahrung für die Senioren, ihre Handarbeiten, welche sonst nur in der Einrichtung verkauft werden, auf dem Steeler Weihnachtsmarkt präsentieren zu können. Wer kann schon behaupten, für einen Tag einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt gehabt zu haben.

Die Erlöse gehen an den hauseigenen Förderverein des Seniorenzentrums.

Diese schöne Gemeinschaftsveranstaltung nutzten fünf Bewohnerinnen des Ev. Seniorenzentrums an der Töpferstraße zusammen mit ihrem Einrichtungsleiter Herrn Arnd Schneider zum Besuch ihres Standes.

Fotos: Arnd Schneider

Text: Sigrid Auberg, Öffentlichkeitsarbeit der Adolphi-Stiftung

Neubauprojekt
Ev. Seniorenzentrum Frohnhausen

Das neue Ev. Seniorenzentrum Essen-Frohnhausen entsteht – Schritt für Schritt!
Hier informieren wir Sie aktuell im Bautagebuch über die neuesten Fortschritte beim Bau.

Juni 2021

Im Bauabschnitt 2 werden bis Mitte 2022 die Bauteile C und D errichtet.

Der Baufortschritt zeigt sich im 2. Bauabschnitt im Monat Juni folgendermaßen: Die Bodenplatte für das Bauteil C, in dem weitere 13 vollstationäre Plätze und 13 Kurzzeitplätze entstehen, ist frisch gegossen worden. Dieser Bauteil ist nicht unterkellert.

Im Hintergrund sieht man das EG von Bauteil D.

Im Bauteil D befinden sich zukünftig 29 Seniorenwohnungen. Gegenwärtig ist das EG mit hochgezogenen Wänden zu sehen. (Ansicht der nachfolgenden Fotos von der Möserstraße) Der Haupteingang für die Seniorenwohnungen liegt zur Onckenstraße. Hier befinden sich sieben Stellplätze.

Der alte Dorfplatz wird neu genutzt teils als Parkfläche (21 Stellplätze) u.a. mit Fahrrad- sowie Müllboxen für die Seniorenwohnungen. Die Freifläche wird auch für Fest- und Feierlichkeiten genutzt werden können.

 

Januar 2021 | 2. Bauabschnitt

 

Der Abriss des alten Gebäudeteiles ist abgeschlossen. Der Bauschutt wird abgetragen und abtransportiert.

Reste des Untergeschosses des alten Gebäudes sind sichtbar.

Ansicht der Längsseite des im November fertiggestellten neuen Gebäudes mit dem gut erkennbaren, künftigen Anschluss

Der Neubau zeigt zur linken Gebäudeseite die Anschlusswand – die Verbindung zum künftigen Neubau, der die Seniorenwohnungen und weitere Pflegeplätze aufnehmen wird. (Eingang Onckenstraße 10)

 

Dezember 2020 | Abrissarbeiten 2. Bauabschnitt

Gegenwärtig werden Fassadenteile des Altbaus abgetragen und entsorgt, bevor der Kranaufbau für den Abriss des Mauerwerks erfolgen kann.

Wir berichten in 2021 weiter!

 

November 2020 | Fertigstellung des 1. Bauabschnittes

Anfang November 2020 konnten 80 Senioren in den ersten, fertiggestellten Bauabschnitt des Ersatzneubaus  Seniorenzentrums einziehen. Gegenwärtig steht Altbau gegen Neubau: In Kürze soll der Abriss des Altbaus erfolgen.

Insgesamt hat die Adolphi-Stiftung 18 Mio. Euro in den 1. Bauabschnitt investiert.

Für mehr Informationen lesen Sie hier den Beitrag aus der WAZ Beilage „Gesundheit in Essen“.

 

Oktober 2020 | Außenarbeiten vor Einzug

Vor Winterbeginn wurden die Außenanlagen angelegt, Rasen gesät und der kleine Gartenbereich gepflastert.

 

Baufortschritt | August 2020

 

Baufortschritt | Dezember 2019

 

Baufortschritt | 22. Oktober 2019

Als wichtige Baumaßnahmen im Herbst ist Folgendes zu nennen. Ende Oktober wurde der Keller von außen gedämmt, Erdreich in diesen Bereichen angeschüttet und im EG wurden Wände gesetzt.

Die ersten EG Innenwände wurden gemauert.

 

16.09.2019 | Untergeschoss

Die Bewehrung der Bodenplatte wurde in der 38. KW verlegt.
Auf den Fotos erkennt man das Untergeschoss des neuen Gebäudes mit seinen Kellerräumen. Die Kellerwände wurden jüngst aufgestellt. Die Streifenfundamente aufgefüllt.
Man gewinnt eine Vorstellung von der Größe des neuen Gebäudes, das in zwei Bauabschnitten errichtet wird.

 

Juli 2019 | Blick auf die Baustelle
Aushub der Baugrube, Beseitigung von Erdreich

 

 

 

 

 

 

 

 

Frühjahr 2019 | Abriss des Altbaues

Neubauprojekt

Nach Abriss des alten Ev. Seniorenzentrums Essen-Frohnhausen an der Möserstraße baut die Evangelische Adolphi-Stiftung seit Frühjahr 2019 in zwei Bauabschnitten bis 2021 eine neue Senioreneinrichtung mit 93 stationären und 13 Kurzzeit-Pflegeplätzen sowie 26 altengerechten Wohnungen (Whg. mit Service, 45 und 60 qm). Die Wohnungen verfügen alle über Balkon oder Terrasse.

Die neue Einrichtung erhält ihren Haupteingang an der Onckenstraße und ist damit direkt an die Haltestellen des Öffentlichen Nahverkehrs angeschlossen. Die Seniorenwohnungen werden über einen separaten Eingang über die Onckenstraße erschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fertigstellung des ersten Bauabschnittes ist für Oktober 2020 geplant. Die Gesamtfertigstellung für 2021/2022.

 

 

 

 

 

 

Fotos: Arnd Schneider | Einrichtungsleitung Ev. Seniorenzentrum Frohnhausen