Radeln ohne Alter

Am vergangenen Donnerstag, den 14. April war es dann wieder soweit und die motivierten Mitarbeitenden von „Radeln ohne Alter“ fuhren mit ihren Rikschen pünktlich um 10.00 Uhr auf den Vorplatz des Adolphinum. In zwei Etappen boten sie unseren Bewohner*innen Ausflüge in die nähere Umgebung an. Zuerst ging es herunter zur schönen Ruhr und weiter über den Radweg am Wasser entlang Richtung Steele. Die zweite Tour führte über die alte Bahntrasse in Richtung Rüttenscheid. Und wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, lachen unserer Ausflügler mit der Sonne an diesem schönen Vormittag um die Wette.

Vielen Dank an dieser Stelle an das Team von „Radeln ohne Alter“ für ihren unermüdlichen Einsatz!

 

Frühlingskonzert Philharmonie

Am Donnerstag, den 24. März 2022 war es endlich wieder soweit und unsere Betreuungskräfte machten sich mit einer Gruppe von Bewohner*innen auf zur Philharmonie Essen.

Für alle Musikbegeisterten wurde ein Frühlingskonzert im RWE Pavillon dargeboten. Zum Programm gehörte ausgewählte klassische Musik in Kammermusikbesetzung, angepasst an die schöne Frühlingszeit. Und das gemeinsame Abschlusssingen durfte am Ende natürlich auch nicht fehlen.

Es war ein gelungenes Konzerterlebnis und wir freuen uns schon auf die nächsten Veranstaltungen!

Die „Charakterköpfe“
der Adolphi-Stiftung im Kalender 2022

Zu Weihnachten beschenkt die Adolphi-Stiftung die Bewohnerinnen und Bewohner, sowie auch ihre Mieterinnen und Mieter, mit einem thematisierten Wandkalender. Im letzten Jahr präsentierten sich zwölf von ihnen darin mit ihren interessanten Hobbys.

Unser diesjähriger Kalender heißt „Charakterköpfe“ und wurde in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit gestaltet. Diesmal sind zwölf Bewohnerinnen und Bewohner unserer Senioreneinrichtungen im Porträt fotografiert worden und strahlen Monat für Monat freundlich in das Jahr 2022.

Mittlerweile sind die Kalender in den Bewohnerzimmern aufgehängt und wir danken den zwölf Porträtierten für ihre Teilnahme an diesem Projekt!

 

Die „Charakterköpfe“ des Adolphi-Kalenders 2022
aus unseren Senioreneinrichtungen in Essen und Bonn.

 

Anna Ongai, gestaltungstechnische Assistentin bei der Adolphi-Stiftung, präsentiert den Wandkalender „Charakterköpfe“.

 

Sankt Martin in der Oberen Fuhr

Am vergangen Samstag, den 12. November überraschten uns die Kinder aus der Oberen Fuhr mit ihren Eltern und Erni Broszik:
In der Dämmerung sangen sie einige Martinslieder für unsere Bewohner*innen und die schönen Laternen leuchteten in der Dunkelheit um die Wette.
Das war eine ganz tolle Idee, worüber wir uns sehr gefreut haben.
Vielen lieben Dank an dieser Stelle an die ganze Nachbarschaft!

Tangomusik im Adolphinum

Bei strahlend blauem Himmel konnten sich die Bewohner im Adolphinum auf ihren Balkonen am letzten Freitag an einem Hofkonzert erfreuen. Es stand der deutsche Tango im Mittelpunkt des Auftritts von Ava Polheim, Geige, zusammen mit dem argentinischen Kontrabassspieler Santiago Cavanagh. Es kribbelte der Fuss bei Liedern wie “ Veronika, der Lenz ist da“ oder „Mein kleiner grüner Kaktus“.  Zum Ende gab es den „Schneewalzer“, bei dem man gedanklich über den Hof segelte. Walzerschritte vergisst man nicht! Ein Dank an die Künstler auch von zahlreichen „Zaungästen“ am Gehweg. Die Musiker signalisierten, gerne wiederkommen zu wollen – vielleicht mit Maienliedern.

Erhalt des Hygienequalitätssiegels der Stufe II

Wir, das Adolphinum, das Paulus-Quartier und das Paul-Hannig-Heim, haben am 4. Juli 2019 im Rahmen der Netzwerkkonferenz des Netzwerkes MRE (Multiresistente Erreger) das Hygienequalitätssiegel der Stufe II erhalten.

Nach dem Erhalt des Hygienesiegels der Stufe I wurde die Qualitätsvorgabe um drei weitere Ziele auf 10 Qualitätsziele erhöht.

Nach der strukturellen Überprüfung der Vorgabe folgte eine Hygienevisite in den Einrichtungen zur Überprüfung der Umsetzung der Qualitätsvorgaben.

Diese haben alle drei Einrichtungen erfolgreich bestanden.

   

Tanja Machenbach,
Einrichtungsleitung Paul-Hannig-Heim